Sponsoren

Wir bedanken uns bei den Sponsoren und Partnern des diesjährigen Hightech Summits!

GOLDSPONSOREN

Die L-Bank ist das Förderinstitut des Landes Baden-Württemberg mit Sitz in Karlsruhe und einer Niederlassung in Stuttgart. Als Staatsbank des Landes unterstützt sie die Wirtschaft, die Kommunen und die Menschen im Land – damit Baden-Württemberg ebenso leistungsstark wie lebenswert bleibt. Ein Förderschwerpunkt ist die Unterstützung von Start-ups, Gründungen und Unternehmensnachfolgen im Land.

lexRocket ist die Gründer- und Start-up-Förderinitiative des Freiburger Softwarehauses Lexware, ein Unternehmen der Haufe Group. Ihr Ziel ist es, deutschlandweit Einzelgründern, Start-ups und Kleinunternehmen Starthilfe zu geben und sie langfristig zum Erfolg zu führen. lexRocket bietet vielfältige Angebote aus den Bereichen Wissen, Experience und Tools: Von Fachartikeln im Wissens-portal über die kostenlose Nutzung der Unternehmersoftware lexoffice bis hin zu Coachings und Mentorings in den Networking-Formaten „Super StartUp Adventure Camp“ und „Startup of the Season“.

Wenn Menschen krank werden, können sich viele Dinge für sie verändern – ein oft schwieriger Weg beginnt. Mehr als 10 000 Forscher und über 97 000 Mitarbeiter arbeiten bei Pfizer daran, Menschen auf diesem Weg zu unterstützen. Sie entwickeln und vertreiben innovative Medikamente und Impfstoffe sowie einige der weltweit bekanntesten rezeptfreien Produkte wie ThermaCare, VitaSprint und Centrum. Zu den Schwerpunkten unserer Forschung gehören unter anderem Krebserkrankungen, Schmerz, Entzündungskrankheiten und Erkrankungen des zentralen Nervensystems.
Der Standort Freiburg zählt international zu den modernsten Produktionsanlagen für Tabletten und andere feste Arzneimittelformen. 

Die internationale Wissens- und Innovationsgemeinschaft InnoEnergy SE ist das europäische Unternehmen für Innovation, Geschäftsgründung und -entwicklung sowie Bildung im Energiebereich. Das Ziel sind marktfähige Technologien für eine nachhaltige Energieversorgung in Europa.

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von über 6,4 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2019).

SILBERSPONSOREN

Die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg ist eine öffentlich geförderte Beteiligungsgesellschaft. Mit stillen und offenen Beteiligungen investiert sie in neu gegründete oder bestehende Unternehmen. Das ermöglicht Wachstum und Innovationen. Zudem stärkt sie die Eigenkapitalbasis der Unternehmen und verbessert ihre Finanzierungstruktur. Gesellschafter der MBG sind Kammern, Verbände und die Kreditwirtschaft.

BadenCampus ist ein vom Land BW und ESF geförderter Start-up Accelerator für Wissens- und technologiebasierte Gründungen. Zusätlich bietet der BadenCampus Dienstleistungen im Bereich des Innovationsmanagements an und vermietet Shared Workspaces sowie Projekt- und Kreativräume.

Die Volksbank in der Ortenau eG, mit Sitz in Offenburg, ist mit ihrer überdurchschnittlichen Marktdurchdringung und Wachstumszahlen seit Jahren ein bedeutender Kreditgeber. Mit ihrer 2017 gegründeten Tochtergesellschaft First Innovation Invest GmbH ist sie strategischer Partner im Company-Building und beteiligt sich als mittelbarer oder unmittelbarer Eigenkapitalpartner – bereits in der Pre-Seed Phase – an innovativen, digitalen Unternehmen.
Als Partner des Landes Baden-Württemberg begleiten wir Unternehmen zum Erfolg – in jeder Phase ihrer Entwicklung. Die Volksbank in der Ortenau erkennt die Potentiale aussichtsreicher Unternehmen: vom Start-up bis zum Traditionsunternehmen.

Startbase ist eine Informationsplattform für das deutsche Startup-Ökosystem. Mit ihrem Informationsangebot fördert die Plattform die Transparenz im deutschen Startup-Ökosystem, um den Zugang zu Innovationen zu erleichtern und das Gründertum in Deutschland zu stärken.

Ernst & Young ist ein unter dem Kürzel EY global operierendes Netzwerk rechtlich selbständiger und unabhängiger Unternehmen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung, Risk Advisory, Financial Advisory, sowie Unternehmens- bzw. Managementberatung und klassische Rechtsberatung.
Die internationale EY-Organisation unter dem Dach von Ernst & Young Global Limited (EY Global) beschäftigte im Jahr 2017/2018 über 261.559 Mitarbeiter an 700 Standorten in 150 Ländern. Der Gesamtumsatz des weltweiten Netzwerks belief sich im Geschäftsjahr 2017/2018 auf 34,8 Mrd. US-Dollar.
EY (Ernst & Young) ist eine der vier umsatzstärksten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt und zählt zu den sogenannten Big Four.

VC Investments in pre, A und B Runden in der DACH Region mit Fokus auf Tech & Life Science Start-ups.

BORN2GROW ist ein internationaler Seed-Fonds, der sich auf wachstumsstarke Startups in der Technologie- und Life-Science-Branche konzentriert. BORN2GROW ist eine Tochtergesellschaft der erfahrenen Venture Capital-Gesellschaft ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn. Seit mehr als 15 Jahren fördert der ZFHN erfolgreiche junge technologie-affine Startups auf dem Weg zur Marktreife. Hier findest du unsere Erfolgsstories.

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist ein Motor für erfolgreiche Technologie-Startups made in Germany. Mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft begleitet das erfahrene Team aus Investment-Managern und Gründer-Experten die besten Unternehmen auf ihrem Weg bis zum Exit. Dabei liegt der Fokus auf Startups mit Wachstumspotential aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation & Robotik sowie Life Sciences (Medizintechnologie, Diagnostics, Biotechnologie) und Chemie. Darunter Erfolgsgeschichten wie Mister Spex, Rigontec, 6Wunderkinder, die Next Kraftwerke, Cumulocity oder der Online-Shop für Kunstfans, Juniqe.

Als international tätiger Pharmadienstleister arbeitet Vetter sowohl für zahlreiche kleine als auch für die großen Unternehmen der Branche. Wir füllen Medikamente in Spritzen und andere Injektionssysteme ab. Diese werden zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs eingesetzt.
Wir können unseren Kunden vielseitige Dienstleistungen anbieten. So unterstützen wir sie bereits bei der Entwicklung von Wirkstoffen und deren Abfüllung für klinische Studien im Vorfeld der Zulassung. Dabei setzen wir ein breites Spektrum an Test- und Analyseverfahren ein.

In den vergangenen 70 Jahren hat sich Uhlmann vom Maschinenhersteller zum weltweit führenden
Systemanbieter für pharmazeutische Verpackungsmaschinen entwickelt. Als Partner der
Pharmaindustrie bietet Uhlmann seinen Kunden Komplettlösungen aus Maschinen, Komponenten,
Software und Services – alles rund ums Verpacken von pharmazeutischen Produkten in Blister und
Flaschen.

Die VVC Vector Venture Capital GmbH wird als 100%ige Tochter der Vector Informatik junge Unternehmen auf ihren ersten Schritten in die wirtschaftliche Selbständigkeit begleiten. In einem Auswahlprozess wird die VVC die Potentiale von Geschäftsideen bewerten und den jungen, angehenden Unternehmern bedarfsgerechte Unterstützung anbieten.

EIT Manufacturing is an Innovation Community within the European Institute of Innovation & Technology (EIT) – that connects the leading manufacturing actors in Europe. Fueled by a strong interdisciplinary and trusted community, we will add unique value to European products, processes, services – and inspire the creation of globally competitive and sustainable manufacturing.

STIHL steht für die Freude an der Arbeit in der Natur. Diese Freude überträgt STIHL auf die Produkte. Dabei stehen Qualität, Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Seit über 90 Jahren Firmengeschichte sind diese Werte tief im Selbstverständnis von STIHL verankert. In dieser Zeit ist STIHL vom mittelständischen Unternehmen zum Weltkonzern und vom klassischen Maschinenbauer zum Markt- und Technologieführer im Bereich der Kettensägen und Motorgeräten gewachsen. 

BRANCHENPARTNER

Die Biopro Baden-Württemberg ist als Landesgesellschaft der zentrale Ansprechpartner für die Life Sciences in Baden-Württemberg. Ihr fachliches Know-how in den Themen Bioökonomie sowie Gesundheitsindustrie (Biotechnologie, Medizintechnik, Pharmazeutische Industrie), ihr großes Netzwerk und ihre Fähigkeit zum Querdenken macht sie zu einem interessanten Partner für Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die auf der Suche nach Kooperationspartnern sind, um Forschung und Entwicklung voranzutreiben.
Insbesondere der Weg in die Selbstständigkeit ist eine gute Möglichkeit, innovative Ideen in Produkte und Dienstleistungen umzusetzen. Hier unterstützt und begleitet die Biopro Sie als Fachpartner und Experten für Life-Sciences-Gründungen mit einem umfassenden Angebot.

Die Leichtbau BW unterstützt als vermutlich größtes Leichtbaunetzwerk der Welt bei der Vermarktung und macht Unternehmen für potentielle Kunden – national und international – sichtbar. Für Ihre individuellen Bedarfe selektiert die Landesagentur passgenaue Ansprechpartner aus ihrem Netzwerk, zu dem über 2.000 Unternehmen und 270 Forschungseinrichtungen gehören. Als 100-prozentiges Landesunternehmen sind wir dabei ein neutraler und branchenübergreifender Ansprechpartner für Industrie, Forschung und Gesellschaft.

Die MFG Baden-Württemberg ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und Filmwirtschaft sowie die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet am Bedarf der genannten Branchen orientierte Unterstützungsmaßnahmen an. Dabei liegt der Schwerpunkt des Bereichs Filmförderung auf der Vergabe von Projektförderungen, der Schwerpunkt des Bereichs Kreativ auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Zugleich betreut und berät die MFG in Abstimmung mit ihren Gesellschaftern Projekte in den Handlungsfeldern Digitale Kultur, Medienkompetenz, Open Source sowie Online-Landesprojekte und Hochschul-Kooperationen.

SACHSPONSOREN

Die d-serv GmbH ist ein IT‑Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Tübingen. Aufgrund langjähriger Erfahrungen im Software Engineering und als Produktanbieter, insbesondere für die Web‑to‑Print und Web‑to‑Publish Lösung ci‑book™, positioniert sich die d-serv GmbH als Spezialist für Aufgaben im Vertrieb und Marketing. 
ci‑book™ ermöglicht die Produktion und Publikation von medienübergreifenden, druck- und bildschirmbasierten Werbe- und Kommunikationsmitteln, die nach Vorgaben einer Corporate Identity und entsprechend einem »constant corporate design« für aktuelle Situationen, regionale Gegebenheiten und individuelle Anforderungen effizient und effektiv produziert werden können.

Seit der Gründung im Jahr 1997 bietet die STAR COOPERATION-Gruppe ihre Beratungskompetenz und operativen Dienstleistungen für Industrie und Handel an. Darüber hinaus berät sie Experten und Entscheider aus den Bereichen Entwicklung, Produktion, Marketing, Vertrieb, After Sales, Service und IT.

Die Henri B. Meier Unternehmerschule (kurz: HBM Unternehmerschule) ist Teil der Executive School for Management, Technology and Law der Universität St.Gallen und geht auf eine Stiftung von Henri B. Meier im Jahr 2006 zurück. Der Stiftungsauftrag umfasst die Weiterbildung für technologisch versierte Führungskräfte, damit diese einen aktiven Beitrag im Sinne einer nachhaltigen, technologiebasierten Wertschöpfung für das eigene Unternehmen und die Gesellschaft leisten können. Mittlerweile wurde der Stiftungsauftrag um Projekte erweitert, die dem unternehmerischen Ökosystem zu Gute kommen.

Rothaus liegt mitten im Hochschwarzwald auf 1.000 Metern Höhe und ist damit Deutschlands höchstgelegene Brauerei. Bereits seit 1791 wird hier oben in Rothaus die Leidenschaft fürs Bierbrauen gepflegt. Traditionelle Handwerkskunst, beste, regionale Zutaten sowie kristallklares, weiches Wasser aus sieben eigenen Quellen sind die perfekte Basis für die ausgezeichneten Qualitätsbiere.

Die Kaffekapsel aus Holz produziert das Startup rezemo in Waiblingen. Mit einer 100% biobasierten Kapsel verzichten sie als einziger Hersteller vollständig auf Plastik und Aluminium und revolutionieren damit den großen Markt für Kaffeekapseln. Das Besondere an den rezemo Käpsele: der Hauptbestandteil ist Holz von der schwäbischen Alb. Gemischt mit PLA, einem Biokunststoff, der aus Pflanzenstärke gewonnen wird, stellt rezemo in der CO2-neutralen Waiblinger Produktion die Kaffeekapseln her. 

TRANSFERPARTNER

DigitalSüdwest2025 ist eine Standort-Initiative und ein Netzwerk für produzierende Mittelständler, die ihr Unternehmen in das digitale Zeitalter führen.

Das KIT ist „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“. Als eine der größten Wissenschaftseinrichtungen Europas verbindet die einzige deutsche Exzellenzuniversität mit nationaler Großforschung lange universitäre Tradition mit programmorientierter Spitzenforschung.
Am KIT arbeiten mehr als 5000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf einer breiten disziplinären Basis in den Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen.

Die Digitale Transformation bezeichnet den Strukturwandel im Unternehmen, der auf die Chancen und Risiken einer global vernetzten, datenbasierten Welt vorbereitet. Diese Managementaufgabe ist neu; umso wichtiger ist es, sie systematisch und methodisch gestützt anzugehen und im Unternehmen zu verankern.Die übergreifende Aufgabe der Unternehmen wird es sein, die Rolle der Mitarbeiter in der Hightech­-Produktion zu definieren, sie auf die neuen Produktionsstrukturen vorzubereiten, Netzwerke besser abzusichern und entsprechende Weiterbildungsangebote zu entwickeln. Dazu allerdings bedarf es zunächst einer klaren Strategie der Führungsebene.

Hierfür bietet das Fürstenberg Forum unter der Rubrik Business Transformation Program Dienstleistungen, Services, Workshops und Management­-Seminare für Führungskräfte zur Digitalen Transformation

 

Die KIT-Gründerschmiede widmet sich der Entwicklung und Förderung von Unternehmern und Unternehmen, die Innovationen zum Erfolg führen. Entsprechend soll das KIT zu einem international sichtbaren Kompetenz- und Anwendungszentrum für innovative Unternehmensgründungen und Technologietransfer ausgebaut werden.

GESUNDHEITSPARTNER

Die BARMER ist mit rund 9 Millionen Versicherten in Deutschland ein starker Partner für alle Fragen zur Gesundheit.
Die BARMER Krankenversicherung punktet in Umfragen seit Jahren mit ihren umfassenden Leistungen und dem erstklassigen Service. Mit Bestnoten bestätigen zahlreiche Testsiegel und Auszeichnungen der BARMER seit Jahren die hohen Qualitätsstandards.

UNTERSTÜTZT DURCH

The overall objective of the project is to develop and test initiatives to develop a living laboratory that will encourage traditional SMEs to a second life by creating value chains that are broadened at alpine level and linked to value-added partnerships: digital innovation, private finance and research

The main objective of the CIRCULAR4.0 project is to strengthen digitalization processes by SMEs to foster innovation processes and accelerate the transition to the Circular Economy (CE) in Alpine Space. 

The project will run for 3 years and has a budget of approx. EUR 2.5 million, co-financed by the European Regional Development Fund through the INTERREG Alpine Space program.

Im Projekt Cloud Mall BW ist die Schaffung eines übergreifenden Cloud-Ökosystems aus Anbietern und Anwendern ein zentraler Gedanke. Früher waren Branchen klar voneinander getrennt und bewegten sich innerhalb ihrer Industriegrenzen. Kleine und mittelständische Unternehmen konnten sich in diesen Grenzen durch eine solide Serviceleistung noch ganz alleine behaupten. Heute bricht die Plattformökonomie diese Marktlinien zunehmend auf und verändert Wachstums- und Wettbewerbsstrategien. Der Wille und die Fähigkeit, neue Services im Verbund mit Partnern anzugehen, verschaffen Unternehmen wichtige Differenzierungsvorteile.

COCO4CCI steht für „Collaboration Collider for Cultural and Creative Industries”. Das EU-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Vernetzung zwischen der Kultur- und Kreativwirtschaft (englisch „Cultural and Creative Industries“, kurz CCI) und dem Technologiesektor (englisch „advanced manufacturing“, kurz AVM) zu fördern und voranzutreiben.

The projects‘ goal is to strengthen the value of exploiting Open Data (OD) / Linked Open Data (LOD) availability for increasing innovation with new products addressed to public services and businesses, raise competitiveness of the Alpine space and its digitalization process contributing to the Alpine Space Policy Strategy on Data Economy.

The overarching objective of PARSEC is to provide SMEs from the Earth Observation sector and key emerging industries (food, energy and environment) with a holistic portfolio of access to capital, knowledge, market and technology services thus allowing them to forge new industrial value chains and realize significant, EO-enabled societal, economic and environmental benefits across a number of market sectors.

CHAIN REACTIONS befasst sich mit der Herausforderung für Industrieregionen, die nicht von den Innovationsaktivitäten großer führender Unternehmen profitieren, die regionale Kapazität zur Aufnahme neuen Wissens zu erhöhen und dieses in einen Wettbewerbsvorteil und Unternehmenswert umzuwandeln. Es besteht die dringende Notwendigkeit, KMU bei der Überwindung von Kapazitätsengpässen für Innovation und Integration in transnationale Wertschöpfungsketten zu unterstützen.

Das Projekt zielt darauf ab, regionale Ökosysteme mit dem Wissen und den Instrumenten auszustatten, um Unternehmen bei der Überwindung dieser Barrieren zu unterstützen und nachhaltiges Wachstum durch innovative Wertschöpfungsketten zu generieren.

Die hfcon GmbH und Co. KG (hfcon – heilbronn-franken: connected) ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Künzelsau und bietet Services zur Förderung der Digitalisierung und des Technologietransfers in der Region an.

Industrie 4.0, die Digitalisierung und die Nutzung von virtuellen Techniken sind aktuelle und relevante Themen innerhalb unserer Gesellschaft und der Wirtschaft. Vor allem KMU (kleine und mittlere Unternehmen) sind gefordert, die Chancen der digitalen Transformation zu erkennen, innovative Technologien zu nutzen und so ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.  

Das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) wurde 1990 auf Initiative des Europabeauftragten des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg gegründet mit dem Ziel, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen den Weg zur EU-Forschungsförderung zu erleichtern und den transnationalen Technologietransfer zu begleiten. Seit 2016 wird es dabei von der Steinbeis 2i GmbH unterstützt. Als Teil des Steinbeis-Verbundes und Partner im Enterprise Europe Network bilden beide Organisationen für Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Politik und Verwaltung die Brücke nach Europa.

DeepTech4Good is an Acceleration Programme, financed under the Horizon 2020 framework, committed to help Deep Tech startups accelerate their development and scale up at European level. 4 application domains: Health & Well-being, Industry 4.0, Smart Mobility, Smart City. DeepTech4Good is led by 4 innovation hubs from Germany, France, Austria and Spain, working together to identify high potential Deep Tech startups. 

Graf Kanitz, Schüppen & Partner sind Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, die gewohnt sind, interdisziplinär und teamorientiert zu arbeiten. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit steht dabei immer das persönliche und unternehmerische Interesse der Mandanten.

English EN German DE